· 

schnell, lecker & sieht gut aus! Dessert im Glas (Rezept online)

Heute melde ich mich etwas kürzer als sonst :), denn in unserem Home Office herrschen sehr hohe Temperaturen :). Auch in der Küche halte ich es mit Kochen & Co. nicht Stunden aus, deswegen ist mein heutiges Rezept Dessert-im Glas: schnell, lecker & sieht gut aus :). 

 

Letzte Woche, als es noch etwas kühler war, habe ich ein paar einfache Butterkekse gemacht. Ich kaufe selten Fertigprodukte ein und Kekse sind echt im Handumdrehen gebacken. Es müssen ja nicht immer die super-edlen-dekorierten-Einhorn-oderichweissnichtwas-Kekse mit ein paar Kilogramm Zuckerfondant & Co. als Glasur sein, oder ;) ? Wenn Du für einfache Kekse kein Rezept hast und ich Dich spontan motiviert habe :), dann stöbere doch in meinem Rezept-Archiv! Auf die Schnelle habe ich Dir z.B zwei veröffentlichte Rezepte von mir gefunden: z.B. hier ein Rezept für köstliche "exotic Florentiner" oder hier ein traditionelles italienisches Rezept für "brutti ma buoni".

 

Nun aber zum heutigen einfachen Rezept im Glas

 

Ich habe sehr kleine Gläser verwendet (mit 100 ml Inhalt), natürlich kannst Du die Grösse des Glases, bzw. des Desserts :) selber bestimmen. 

 

Zutaten für 1 Portion:

ca. 2 EL Fruchtkompott  >> in diesem Rezept habe ich ein Bio-Zwetschgenkompott mit Birkenzucker verwendet, welches von meiner lieben Freundin Sonja hergestellt wurde (so köstlich !! Danke Sonja, denn ich weiss, dass Du meine Blogeinträge regelmässig liest :) und ich freue mich soooo riesig auf unsere Paris Reise :) mit hoffentlich auch kulinarischen Highlights :)  :) !!)

2-3 Butterkekse, grob zerbröselt

ca. 2 EL Sahne, steif geschlagen

1/2 TL selbst gemachter Bio-Rosenzucker (oder was Du persönlich vorziehst, z.B. Vanillezucker würde auch dazu passen)

 

zum Verzieren: 

etwas Fruchtpulver und unbehandelte Rosenblätter (optional)

 

so wird's gemacht: 

Alles schichtweise ins Glas geben. Ich habe zuerst mit dem  Kompott angefangen, danach die Kekse in Stücken darüber gegeben und mit Sahne, Rosenzucker und Fruchtpulver garniert. Anschliessend kalt stellen und danach geniessen! 

 

Mein Tipp: 

Bald sind unsere Äpfel im Garten wieder zum Ernten und ich freue mich so sehr darauf! Der Baum meint es dieses Jahr sehr gut mit uns und die Ernte wird sicher üppig ausfallen. Daraus werde ich bestimmt auch wieder Apfelkompott machen, welcher zu diesem Glas-Dessert, anstelle des Zwetschgenkompott, bestimmt auch passen wird!

 

Rezept für mein Apfelkompott (das Rezept stammt aus meinem eigenen Backbuch "lovely - Backen und Dekorieren mit Herz", Seite 98 & 99):

500 g Äpfel (vorzugsweise säuerliche oder süsssäuerliche Sorte)

1-2 EL Zitronensaft

ca. 50 g brauner Zucker (nach Geschmack und Apfelsorte kann es mehr oder weniger sein)

1 Vanilleschote

 

so wird's gemacht: 

Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, grob würfeln und mit etwas Zitronensaft beträufeln. In einen Kochtopf geben, 5 EL Wasser, Zucker und Vanilleschote zufügen und zugedeckt kurz zum Kochen bringen. Bei geringer Hitze ohne Deckel 10 - 15 Min. (je nach Apfelsorte) kochen lassen, bis die Apfelwürfel weich sind. Achtung, sie sollen nicht alle zerfallen, es soll kein Mus werden. Kompott vom Herd nehmen, Vanilleschote herausnehmen, abkühlen lassen. 

 

Meine Tipps zum Apfelkompott: 

Ich koche gerne grössere Mengen Apfelkompott, denn frisches Kompott kann gut eingefroren werden und ist dann einige Monate lang haltbar. Abgekühltes Kompott in Tiefkühldosen füllen (Achtung, nicht bis zum Rand befüllen, sondern ca. 2 cm Platz lassen) und anschliessend einfrieren. Apfelkompott pur geniessen, mit Joghurt vermischen, in Gebäck verarbeiten oder zum Verfeinern anwenden. 

 

 

Hoffentlich konnte ich Dich heute auf die Schnelle für eine einfache selbst gemachte Nachspeise inspirieren

 

Jetzt gehe ich mich im Garten wieder etwas abkühlen ... wenigstens gibt es beim Schaukeln etwas "frische" Luft zum Einatmen ;) ! Ich liebe den Sommer, aber ich hoffe auch, dass es doch bald regnet, denn unsere Natur braucht es dringendst!

 

Ich freue mich, dass Du mir hier oder auch auf meinen Instagram Kanälen folgst: 

 

@lisalibelle (food I lifestyle I Photography & more) 

und @dolcevitabylisalibelle (feminine beauty & more) . 

 

Schön, dass es Dich gibt :).

CIAO e un bacio a tutti!
AnnaLISA - LISA LIBELLE
PS: Lust auf eine passende Kooperation mir mir? Hier findest Du meine Kontaktdaten. 

cucina.AMORE & fantasia

b y   🖤   LISA  LIBELLE

DOLCE Vita zum Nachkochen!

 

EAT.feel & SMILE - ESSEN.FÜHLEN.LÄCHELN - das alles macht glücklich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0