About feel & SMILE: "wild gefärbt" Ein Buch voller Natürlichkeit & Genuss (Haupt Verlag)

* Dieser Post enthält Werbung / Kooperation, das Buch wurde mir vom Haupt Verlag zur Verfügung gestellt


Bald bin ich, wie ich Dir bereits hier erzählt habe, unterwegs auf einer Pressereise nach Paris. Ich freue mich und näheres werde ich mit Dir sicher hier auf meinem LISA LIBELLE Blog teilen.

 

Zuerst gibt es aber heute noch ein paar Inspirationen aus einem Buch, welches ich vor einiger Zeit beim Haupt Verlag an einem Bloggertreffen entdeckt habe. Ich habe mich in das Cover sofort verliebt und meine Intuition sagte mir sofort, dass mir der Inhalt bestimmt SEHR ansprechen wird. Und in der Tat, gestern war es (endlich) so weit und ich nahm mir die Zeit für ein persönliches Projekt, Stoff "wild" :) einzufärben.

 

An dieser Stelle möchte ich mich beim Haupt Verlag bedanken, welcher mir das Buch für die Vorstellung zur Verfügung gestellt hat! Ich werde daraus bestimmt viele weitere DIY-Projekte ausprobieren, denn die Philosophie der Autorin Abigail Booth begeistert mich! 

Ich hoffe Dich laufend mit meinen vielfältigen Veröffentlichungen über meine (Lieblings)Themen "EAT.feel & SMILE"  immer aufs Neue zu inspirieren. Ich bemühe mich stets mit Inputs & kreativen Ideen Deinen Alltag zu bereichern. Wenn Du mir auch auf Instagram folgst, hast Du vielleicht bereits gestern in meiner Story die Phasen meines Färbens gesehen :). 

 

Hier aber zuerst noch ein paar detaillierten Angaben zum Buch:

 

Booth, Abigail

 

wild gefärbt 

Select

Pflanzen sammeln, Stoffe färben, Schönes nähen
ISBN: 978-3-258-60177-9

1. Auflage 2018
160 Seiten, durchgehend farbige Fotos
gebunden, 18,9 x 23,4 cm, 738 g
Haupt Verlag
CHF 32.00 (UVP) / EUR 26.00 (D) / EUR 26.80 (A)

So geht Färben mit Pflanzen:Alles Wichtige über Rohstoffe, Textilkunde und Färbeprozess.

Von der eigenen Küche bis hin zum Stadtpark: Überall lassen sich Naturfarbstoffe finden.

Mit Nähprojekten aus selbst gefärbten Stoffen.

Stoffe mit Pflanzen zu färben, ist überall möglich – egal, ob man in der Stadt oder auf dem Land lebt. Denn Färberpflanzen und natürliche Rohstoffe lassen sich überall finden und sammeln: in Parks, am Wegesrand, im eigenen Garten oder sogar in der Küche und im Vorratsschrank. 

In diesem Buch vermittelt die Künstlerin Abigail Booth grundlegende Kenntnisse zum Färben mit Pflanzen und stellt Nähprojekte für Stoffe vor, die vorab mit gesammelten oder selbst gezogenen Pflanzen gefärbt werden. So entstehen zeitlos schöne Alltagstextilien, die mit wenig Aufwand anzufertigen sind. «Wild gefärbt» ist ein inspirierender Begleiter, der dazu einlädt, in die Welt der Naturfarben einzutauchen.

Dir ist sicher bekannt, dass ich sehr auf "Gefärbtes"  stehe :). Egal ob in meinen Backkreationen, beim Kochen, in der Herstellung der Naturkosmetik oder beim Werkeln, ich liebe es Speisen, Teige, Crèmes & Co. sanft einzufärben. Natürlich immer nur mit Naturfarben! Viele kreative Rezepte sind in den letzten Jahren entstanden. Unten eine "Geschmacksprobe" mit ein paar wenigen Beispielen aus meinem Repertoire

Für die mit Ganache gefüllten Baisertuffs (oben), welche ich "Picasso" genannt habe, sind verschiedene Früchtepulver zum Einsatz gekommen. 


Ölauszüge für meine Naturkosmetikrezepturen (links), oder verschiedene Teige in der Küche, die sich z.B. mit Randen/Rote Beeten wunderbar einfärben lassen (rechts).

Eine leckere italienische Spezialität, rot eingefärbte Gnocchi. Dieses Rezept ist für mein HERZENSProjekt "cucina.AMORE & fantasia" entstanden! Darauf kannst Du Dich freuen!!

Viele Frucht-, Gemüse- und Blumenarten eignen sich perfekt um natürlich zu färben! Die Natur ist mächtig, einzigartig und begeistert mich immer zutiefst aufs Neue! Die Autorin des Buches "wild gefärbt" zeigt viele Ideen und das Färben mit Avocado will ich auch ausprobieren, denn ich liebe ja die sanften Nuancen von Rosa!

 

Und nun zurück zu meinem Projekt Stoff "wild färben"Ich habe ein Sommerfest in Planung, eine "Lady Night"  mit Deko und Rezepten in den zarten Farben von blauem Lavendel. Für die Einladung hatte ich spontan eine Idee wie ich sie gestalten werde. Ich möchte wertvolle Umschläge aus natürlich gefärbtem Stoff mit Bordüren aus alter Spitze nähen. Die Einladungen werde ich natürlich nicht per Post verschicken ;), sondern den Gästen persönlich übergeben.

 

Aus meinen alten "Shabby" Zeiten in Weiss besitze ich noch sehr viele schöne Stoffstücke aus Leinen und Baumwolle. Laken, Handtücher und noch vieles mehr. Ich habe vorgestern mein wertvolles Sammelsurium aussortiert :) und daraus einige Stoffstücke, die zum Teil mit Bordüren geschmückt sind, gerissen. Den Stoff habe ich dann zuerst gewaschen und anschliessend zum Färben vorbereitet. Mein Farbziel war den Stoff in einem zärtlichen Pastellhellblau einzufärben um damit Tischsets und Briefumschläge für das geplante Fest zu nähen. 

 

Es ist mir gelungen! Passt wunderbar, oder?


Übrigens, die Idee mit den Umschlägen aus Stoff stammt aus meinem eigenen Buch "Zauberhafte Jahreszeiten"  (Christian Verlag). Ich hatte damals für das Kapitel "Vintage-Verlobung im Country Garden"  Briefumschläge aus alten Spitzentaschentücher in Weiss genäht (Seite 35) .

 

Zum Färben habe ich fein geschnittene Rotkohlblätter verwendet. Den Stoff, wie bereits erwähnt, vor dem Färben neutralisiert/vorbereitet. Im Buch ist jedenfalls alles ausführlich und einfach mit schönen Fotos erklärt. Also Du kannst nichts falsch machen! 


Ich hatte das Glück, dass gestern ein wunderschöner warmer Sommertag war. Der gefärbte Stoff durfte anschliessend in meinem Rosengarten an der Sonne trocknen und Duft & Energie tanken :). 

Nach dem Trocknen habe ich mich sofort an die Nähmaschine gesetzt. Da ich in letzter Zeit den rustikalen Vintage-Stil bevorzuge habe ich die Tischsets, sowie die Umschläge nicht gebügelt. Ich finde Leinenstoff, welcher etwas verknittert ist viel schöner und lebendiger. Im Nu sind dann meine tollen Ideen entstanden. Dies war nur die Hauptprobe, jetzt kann ich mit den gemachten Erfahrungen weiter "wild färben" und nicht nur mit Schwarztee sondern auch mit Randen, Beeren, Rotkohl und noch vieles mehr! Danke Abigail Booth!

 

Ich hoffe, dass Dir meine Impressionen und Ideen in diesem Post gefallen haben und wünsche Dir für Deine persönlichen Projekte viel Spass beim Färben und beim Nähen!

 

Nach meiner Paris Reise habe ich vor hier (endlich) wieder ein Rezept zu veröffentlichen. Du verstehst es sicher wenn es noch ein paar Tage dauern wird ...  Der Sommer steht vor der Tür und ich geniesse es sehr unter freiem Himmel in der Gartenküche zu kochen & zu backen. Viele Bilder zu schiessen, neue Rezeptideen zu entwickeln ... dafür bleibt manchmal die Arbeit am PC etwas länger liegen! Danke für Dein Verständnis :).

Ich freue mich, dass Du mir hier oder auch auf meinen Instagram Kanälen folgst: 

 

@lisalibelle (food I lifestyle I Photography & more) 

und @dolcevitabylisalibelle (feminine beauty & more) . 

 

Lust auf eine passende Kooperation mir mir? Hier findest Du meine Kontaktdaten.

 

Schön, dass es Dich gibt :).

CIAO e un bacio a tutti!
AnnaLISA - LISA LIBELLE

 

 

 

cucina.AMORE & fantasia

b y   🖤   LISA  LIBELLE

DOLCE Vita zum Nachkochen!

 

EAT.feel & SMILE - ESSEN.FÜHLEN.LÄCHELN - das alles macht glücklich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0