· 

Spieglein, Spieglein am Arm ... wer ist die Schönste im ganzem (Hamburger)Land? Unterwegs mit MQT Horlogère Suisse "MIRROR" & ein paar Tipps für Hamburg

* Dieser Blogspot enthält Werbung 

Die Zeit ist wieder reif um Dir eine weitere schöne MQT-Armbanduhr vorzustellen. Endlich komme ich dazu und kann Dir auch über ein paar Highlights von Hamburg berichten. Wir waren ja Ende November 2018 aufgrund eines Pressetages ein paar Tage in der schönen Hansestadt und hatte Dir in einem Blogpost bereits das Hotel vorgestellt, in welchen wir übernachtet haben (eingeladen nach Hamburg hat "Bijou Brigitte"  und die neue Frühlings- & Sommerkollektion werde ich Dir später auch gerne hier auf meinem Blog vorstellen).

 

Mit nach Hamburg durfte auch meine neue MQT-Armbanduhr "Mirror Lady". Ich hatte Dir im 2018 in mehreren Blogposts bereits die tolle Lifestyle Schweizer MQT-Uhrenmarke vorgestellt:

Hier habe ich Dir die  Marble Collection mit meinem Lifestyle mit Marmor vorgestellt und später habe ich hier einen Bericht über den Unisex-Look mit der Armbanduhr Four Gent von der Essential Collection veröffentlicht.

 

Ich bin nach wie vor über das Design, die Qualität und über den Preis von diesen wunderschönen Damen- & Herrenarmbanduhren begeistert. Heute stelle ich Dir aus der Essential Collection wieder eine besondere Armbanduhr vor, nämlich mit einem Spiegel-Zifferblatt! Auch diese Armbanduhr passt für verschiedene Stylings und Looks, egal ob Du lieber den eleganten Stil oder den lässigen sportlichen Look bevorzugst. Da ich mehrere Farben an auswechselbaren Uhrenbänder besitze, habe ich im Gepäck nach Hamburg 2 weitere Uhrenbänder mitgenommen (das Black Smooth & das Grey Croc).  Das System zum Auswechseln der Uhrenbänder ist ja kinderleicht und für uns modebewusste Frauen einfach grandios, denn blitzschnell kannst spielerisch den Look der Armbanduhr verändern. Um Dir zu beweisen, dass die Uhr in vielfältigen Looks passt habe ich in Hamburg mit der Uhr einige Bilder in verschiedenen Styles geschossen. Und was soll ich sagen: MQT ist Klasse! Die Marke grundsätzlich sehr puristisch, dennoch gleichzeitig elegant und schlicht auffallend. Kommt ganz darauf an was Du ihr für eine Kulisse und Garderobe anbietest ;). Überzeug Dich selbst! 

Good morning! Meine MQT-Uhren liegen immer bereit zum Anziehen und je nach Lust, Laune, Wetter ... entscheide ich mich mich für das Modell und die Farbe des Uhrenbandes. Im Bild oben siehst Du meine Mirror Lady mit einem schwarzen Uhrenband (Black Smooth).

 

MQT ist für mich der Beweis, dass Luxus nicht viel kosten muss. Ich staune wie wenig diese qualitative, exzellente Schweizer Handwerkkunst kostet! 


Dir Mirror Lady Uhr mit dem Spiegelzifferblatt ist ein Schmuckstück, welches das Schöne um Dich widerspiegelt. Bei Licht schenkt sie Dir Lichtreflexe! Wenn Du in der Natur weilst widerspiegelt sie Dir Bäume, Himmel, Sonne ... mit ihr zusammen bist Du nie alleine :). Sie reflektiert Dir im schmucken Zifferblatt eingerahmt was Deine Augen sehen. Und ich musste sogar feststellen, dass sie auch mega praktisch ist! Ja, Du kannst die Armbanduhr Mirror unterwegs auch als Mini-Kosmetikspiegel einsetzen ;) um z.B. den Lippenstift aufzufrischen ... habe ich übrigens ausprobiert ;) !!!

 

Im Foto oben: (links) MQT Mirror Lady & (rechts) MQT Marble Collection
Im Foto oben: (links) MQT Mirror Lady & (rechts) MQT Marble Collection

Unten siehst Du ein paar Looks, welche ich unterwegs in Hamburg getragen habe! Und meine MQT-Mirror hat sich im Look immer wunderbar integriert:

 

sportlich-trendy mit Schirmmütze, total in Black mit Spitzenpullover & weissen Sneakers, elegant-klassisch mit Spitzenstrümpfe & Pumps, lässig & casual mit den Rosenfantasie-Print Jogging-Pants oder mädchenhaft mit dem Stretch Jersey-Minikleid mit Halsschleife in Schwarz & Rot ... 




Ja, in Hamburg hatten wir es wirklich schön! Das Wetter war zwar Grau in Grau, ABER es hat nie geregnet. In einem warmen Mantel mit Hut & Handschuhen eingepackt konnten wir einiges unternehmen und besichtigen. Wir waren viel zu Fuss unterwegs, was ich persönlich liebe. Nur zu Fuss spürt man der Puls einer Stadt wirklich! Natürlich sind wir auch einige Strecken mit der U-Bahn oder mit dem Bus gefahren. Hamburg hat mich fasziniert. Die Menschen, die Gebäude, der Hafen mit den RIESIGEN Containerschiffen und das Wasser in den Kanälen, so charmant! Ich möchte Dir unsere 5 Highlights vorstellen, welche wir persönlich bei einem Kurztrip in Hamburg empfehlen. 


1. Die Speicherstadt war für uns ein Traum in Vintage! Die Backsteingebäude strahlen die Nostalgie aus vergangenen Zeiten aus ... so schön! Viele davon wurden umgenutzt, wie z.B. die SPEICHERSTADT KAFFEERÖSTEREI. Der Geruch von geröstetem Kaffee hat uns natürlich als Kaffeeliebhaber magisch angezogen. Die Rösterei ist ein Vintage-Traum umgeben von zahlreichen, teils musealen Kaffeemühlen und Röstanlagen, mit einem hauseigenen Rösterei-Café und einem schmucken Fabrikladen


2. Hafenrundfahrt unbedingt machen. Hört sich vielleicht etwas zu touristisch an, jedoch ist ein Besuch der Hansestadt Hamburg ohne eine Rundfahrt durch den Welthafen undenkbar ... und wir können es absolut empfehlen. Wir waren über 1 Stunde mit einer Barkasse unterwegs: Historische Speicherstadt, Hafencity, Hamburger Elbbrücken, Werften und und und ... und natürlich die Elbphilharmonie. Unser Kapitän hat es super gemacht und ist eine absolut coole Persönlichkeit. Er hat uns mit Humor & Spannung so viele interessante Gegebenheiten von früher und von heute rund um und in Hamburg erzählt. Einfach nur toll! Das Trinkgeld hat er sich absolut verdient :). Unterwegs konnten wir  aus unserer Barkasse hautnah riesige Containerschiffe anschauen ... wir waren sooo klein neben diesen "Monstern". Diese Riesenschiffe haben uns sehr beeindruckt und auch etwas nachdenklich gemacht, wie unsere Ware überhaupt von A - Z transportiert wird ... 

 

Am Hafen selbst kann man so einiges unternehmen: nicht verpassen solltest Du die Durchquerung der Elbe zu Fuss im alten Elbtunnel, das war absolut eindrücklich (und erst noch kostenlos:)). Leider fehlte uns etwas Zeit. Es gibt z.B. grosse Schiffe, welche als Museen oder als Restaurants umgenutzt worden sind, oder sogar ein U-Boot kannst Du besichtigen ... 

3. Hamburger DOM ( Nur 3 Mal im Jahr: Winterdom, Frühlingsdom, Sommerdom) Ohhh das war wirklich auch sehr schön! Der Hamburger Dom ist riesig: über 260 Schausteller und 110 Gastronomiebetriebe auf ca. 160'000 m2 grossem Festgelände! Wir haben es in vollen Zügen genossen ... ich durfte ein paar Stunden wieder Kind sein :), habe Zuckerwatte & Co. genossen, vom Riesenrad alle Lichter auf dem Festgelände bewundert, durfte sogar ein nostalgisches Karussell-Pferd reiten ;) und wir haben beim "Glücksbaron" ein paar Glückslose gekauft ... der kleine Gewinn, ein kitschiges Stoffmonster, haben wir unseren Hunden als Souvenir mitgenommen. Das Monster wird uns immer an glückliche Stunden in Hamburg erinnern ....



4. Restaurantbesuche "Barefood Deli" Til's Kitchen und "Peter Pane" : das mit dem Essen in Hamburg war so eine Sache ... überall SEHR viele Menschen, total ausgebuchte Restaurants und mit einem spontanen Besuch war es etwas schwierig ... anyway, verhungert sind wir nicht. Einen Abend haben wir am Hafen gegessen, das war ganz nett und natürlich auch etwas touristisch ;), obwohl wir uns am Tisch doch mit ein paar sehr sympathischen und offenen Einheimischen unterhalten konnten. Gegessen haben wir gut! 

 

Wir wollten unbedingt auch das Restaurant von Til Schweiger besuchen "Barefood Deli". Das haben wir auch gemacht, aber wir waren schlussendlich über die Location & Co. nicht so sehr begeistert wie erwartet. Das Essen war ganz ok, ich habe die "Tils Bolognese" (Rigatoni) gegessen, lecker!

Im Gegensatz waren wir vom Restaurant "Peter Pane" - Burgergrill & Bar - begeistert, toll! Obwohl das Restaurant ausgebucht war erhielten wir einen kleinen Tisch und die Bedienung hat sich viel Mühe gegeben. Die Hamburger waren sehr lecker! Das individuelle Zusammenstellen des Hamburgers mit der Auswahl an verschiedene Brötchen hat Spass gemacht. Auch die Süsskartoffel-Pommes dazu waren sehr speziell. Das Lokal: sehr amüsant eingerichtet! 



5. MINIATUR Wunderland ein Traum für Gross & Klein! Das Miniatur Wunderland zu besuchen war ein grosser Wunsch von Andreas :). Zum Glück haben wir bereits im Voraus online unseren Besuch geplant und die Tickets gekauft, dies empfehle ich Dir unbedingt! Im Miniatur Wunderland Hamburg steht übrigens die grösste Modelleisenbahn der Welt, und noch viel mehr Miniatur :) ! Für Miniatur-Liebhaber darf ein Besuch hier nicht fehlen! Mir haben persönlich die dargestellten Flughäfen mit Flugzeugen, welche zum Teil landen oder abfliegen, sehr gefallen. Und auch der italienische Teil mit Rom fand ich persönlich sehr schön! Andreas war natürlich von allem begeistert :) :) :) !

(6. Persönlicher Highlight) Flanieren am Neuer Wall! (Dies war mein persönlicher grösster Wunsch :) Wow, einfach nur schön!)

Der "Neuer Wall"  ist die exklusivste Einkaufsstrasse in ganz Hamburgs und diese wollte ich erleben und den Puls spüren! Schöne Geschäfte, tolle Gastronomie & more! Spontan haben wir das Geschäft von Gucci besucht und die Bedienung war Spitze, vom sympathischen und sehr aufmerksamen Türsteher bis zum kompetenten und aufgestelltem Verkaufspersonal ... Und ganz wichtig: wir mussten im Store in Hamburg nicht, wie es vor kurzem im Gucci Geschäft Zürich passiert ist, draussen bei 0 Grad an der Kälte stehen und warten  ... was wir in Zürich natürlich nicht mitgemacht haben!! 


Nach 3 Tage Hansestadt Hamburg - Pressetag, Erlebnisse, Einkäufe und vor allem viel Zweisamkeit-Genuss hiess es: Zeit zum gehen! Ein Städte-Trip geht immer so schnell vorbei .... 

 

Natürlich gibt es in Hamburg noch viel mehr Schönes zum Besuchen! Im Sommer noch mehr ... aber dies waren unsere 5 persönliche Highlights für Dich!

Hoffentlich konnte ich Dich heute wieder etwas inspirieren, Dir neue Ideen oder sogar Anregungen für eine neue Reise-Destination vermitteln? 

 

Auf bald mit weiteren Berichten über: Fashion II Food II Lifestyle II Interior II Beauty and more, die hoffentlich Spass machen und Dich inspirieren! Ich freue mich, dass Du mir hier oder auch auf meinem Instagram Feed folgst: 

 

@lisalibelle 

 

Schön, dass es Dich gibt :).

CIAO e un bacio a tutti!
Grazie mille,
AnnaLISA & Andreas
 

PS: Lust auf eine passende Kooperation mir mir? Hier findest Du meine Kontaktdaten. 

 

Ich freue mich über Kooperationen. Solltest Du Interesse an einer Zusammenarbeit haben, die zur meiner Marke, zu meinem LISA LIBELLE Blog und zu meiner Philosophie passen, kontaktiere mich.

 

Gerne stehe ich für Konzepteneue IdeenTexte & Fotografie zur Verfügung. Themen & Contents wie: Lifestyle, Food/RezepteFashion- & BeautyweltenDeko-, DIY- und Lifestyle-Wohnideen begeistern mich immer. Neue Ideen & Herausforderungen sind auch willkommen!

 

Auf Deine E-mail Anfrage freue ich mich! 

 

E-mails bitte an: info@lisalibelle.ch

 

cucina.AMORE & fantasia

b y   🖤   LISA  LIBELLE

DOLCE Vita zum Nachkochen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0